Chronik der NAturfreunde Baden

1895 :Gründung der Naturfreunde in Wien 

1907: Mit dem ersten Naturfreundehaus auf dem österreichischen Padasterjoch bauten sich die NaturFreunde ein eigenes Häuserwerk auf.

Die eigenen Wanderunterkünfte boten Freiraum für die ungestörte politische Betätigung, auch konnte man die NaturFreundInnen so besser fernhalten von Kneipen und Spelunken.

1909-1911: Gründung der ersten Ortsgruppen in Konstanz(1909), Karlsruhe(1909), Pforzheim(1910) und Mannheim(1911)

1914-1918: Auch während dem Ersten Weltkrieg wurden regelmäßig Wanderungen durchgeführt

1920er: Die NaturFreunde erhalten großen Zulauf.

In Zeiten von Massenarbeitslosigkeit und Inflation war der Genossenschaftsgedanke für viele ArbeiterInnen sehr attraktiv. Gemeinsam baute man neue Naturfreundehäuser.

1928: Einweihung Natufreundehaus am Bodensee in Markelfingen

„Jedes Naturfreundehaus, das neu entsteht, ist ein Stück Klassenkampf“, hieß es auf der NaturFreunde- Reichsversammlung 1928. Die Häuser wurden damals auch als „grüne Inseln im Klassenkampf“ bezeichnet – geschätzt von den einen als Erholungsort von (über-) politisierten Kämpfen der Arbeiterparteien untereinander, von den anderen als Kraftquelle für neue politische Auseinandersetzungen

1933-1945: Verbot der Natufreunde

 

1946-1947: nach Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 Wiederzulassung& Wiederaufbau von zerstörten NFH

1970er/1980er: Traditionshäuser werden zu Familienferien- oder Tagungshäusern ausgebaut, auch das NaturFreundehaus Bodensee baut 

Familienappartements und Studios für Kleingruppen an.

In der Auseinandersetzung um die Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in Deutschland erklären sich viele Naturfreundehäuser symbolisch zu „Atomwaffenfreien Zonen“

2009: 100 Jahre Naturfreunde Baden

Naturfreundehäuser heute:

719 Naturfreundehäuser weltweit
Deutschland 379 ∙ Österreich 140 ∙ Schweiz 80 ∙ Frankreich 55 ∙ Niederlande 21 ∙ Italien 9 ∙ Großbritannien 8 ∙ Belgien 7 ∙ Finnland 6 ∙ USA 5 ∙ Chile 3 ∙ Tschechien 3 ∙ Rumänien 1 ∙ Spanien 1 ∙ Senegal 1
www.naturfreunde-haeuser.net

379 Naturfreundehäuser in Deutschland
Davon haben 260 Naturfreundehäuser Übernachtungsmöglichkeiten mit insgesamt mehr als 9.000 Übernachtungsplätzen, 196 Häuser verfügen über Selbstversorgerküchen. 132 Naturfreundehäuser sind vollbewirtschaftet, 222 ganzjährig geöffnet.
www.naturfreundehaus.de

Mit der europäischen Einigung wuchs die NaturFreunde - Bewegung auch international nochmals, mehr als 1.000 Naturfreundehäuser existierten Anfang des Jahrtausends.

 

Man unterstützte sogar den Bau eines Naturfreundehauses in Senegal. Heute zählt die NaturFreunde Internationale noch 719 Naturfreundehäuser.

  • Facebook
  • Instagram

Naturfreundehaus Bodensee

Radolfzeller Str. 1

78315 Radolfzell

+49 (0) 7732823770                                  info@naturfreundehaus-bodensee.de